Warenkorb Zusammenfassung

Ihr Warenkorb ist leer

Produkte im Warenkorb: 0
Gesamtprodukte: € 0,00


Weiter zum Warenkorb
0
Warenkorb
0 produkte - € 0,00

Warenkorb Zusammenfassung

Ihr Warenkorb ist leer

Produkte im Warenkorb: 0
Gesamtprodukte: € 0,00


Weiter zum Warenkorb

Reinigung-&-Pflege-Tipps

Die Pflege des Schuhs hängt von den Materialen ab, aus denen er hergestellt ist. Aufgabe des Pflegekits ist hauptsächlich die Lederpflege und die Abdichtung gegen Wasser. Wann die Behandlung wiederholt werden muss, hängt vom Gelände, den Bedingungen und der Häufigkeit der Verwendung ab. Besser sparsam und häufig anwenden, als reichlich und sporadisch. Darüber hinaus ist eine Behandlung vor einer längeren Lagerung ratsam, damit das Leder nicht zu stark austrocknet.


WICHTIG: Werden andere Produkte als die Behandlung Hydrobloc® Zamberlan® verwendet, ist daran zu denken, dass diese Produkte (insbesondere für Garantiezwecke) die von GORE-TEX aufgestellten Anforderungen erfüllen müssen. Das heißt, Behandlungsmittel auf Basis von Silikon oder Ähnlichem sind nicht zulässig, da sie die Poren der GORE-TEX-Membran verschließen und somit deren Atmungsaktivität beeinträchtigen.

SCHUHPFLEGETIPPS
 
​​​​​​​​​​​​​​  1. Die Schnürsenkel herausnehmen.
 2. Unter einem kalten Wasserstrahl abwaschen, wenn nötig mit Neutralseife.
 3. Die Einlegesohlen entfernen und die Schuhe an einem kühlen, gut belüfteten Ort trocknen lassen.
 ​​​​​​​4. SEHR WICHTIG: Die Schuhe niemals in direktem Kontakt mit Wärmequellen wie Feuer, Strahlern, Heizkörpern, Elektroöfen oder Boilern trocknen. Das kann zum Reißen oder Zusammenziehen des Leders, zur Kräuselung und zum Hartwerden des Obermaterials führen. Außerdem kann die Haftung der Sohle, des Zehenschutzes und des Schutzgürtels am Obermaterial beeinträchtigt werden, was zur Ablösung führen kann. Die Garantie auf die Schuhe erlischt, wenn sie solchen Wärmequellen ausgesetzt werden. Lassen Sie die Schuhe an einem kühlen, luftigen Ort trocknen. Es sollte versucht werden, sie sofort trocknen zu lassen: zu viel Feuchtigkeit im Schuh (auch Schweiß) kann zur Vermehrung von Schimmel und Bakterien führen.
 ​​​​​​​
 5A. (BEI SCHÄFTEN AUS VOLLNARBENLEDER): Die Creme Zamberlan® Hydrobloc® mit einer weichen Bürste auf den sauberen und trockenen Schaft auftragen, aber nicht zu viel. Vor dem Gebrauch einige Stunden ruhen lassen, dann die Schuhe polieren.
 5B. (BEI SCHÄFTEN AUS NABUKLEDER, SPALTLEDER, NABUK-GEWEBE, VELOURSLEDER/GEWEBE): Verwenden Sie das Balsamspray Zamberlan® Hydrobloc®, das Sie vor Gebrauch gut schütteln. Zwei Schichten aus einem Abstand von etwa 20 cm auf den sauberen und trockenen Schaft auftragen (auch auf die Gewebeteile). Lassen Sie zwischen diesen beiden Anwendungen 5 Minuten vergehen. Vor dem nächsten Gebrauch einige Stunden ruhen lassen.
 6. (BEI SCHUHEN MIT LEDERFUTTER): Das Lederfutter mit einem feuchten Lappen säubern, trocknen lassen und anschließend eine dünne Schicht Creme oder Spray Hydrobloc® auftragen, die das Leder so nährt, dass es weich und elastisch bleibt. Lassen Sie die Schuhe vor dem nächsten Gebrauch einige Stunden ruhen.

Weitere Informationen finden Sie in der vollständigen Anleitung, die den erworbenen Schuhen von Zamberlan® beigefügt sind.

PFLEGE ANDERER SCHUHTEILE

Synthetisches Innenfutter
Es erfordert keine besonderen Vorkehrungen. Nach dem Gebrauch mit einem warmen, feuchten Tuch abwischen, abwaschen und trocknen lassen.

Innenfutter aus Leder
Diese Futterart bietet einen besonderen Komfort, muss jedoch regelmäßig behandelt werden, damit sie ihre Eigenschaften beibehält. Das Futter kann nämlich durch die beim Schwitzen des Fußes entstehende Säure beschädigt oder verändert werden, Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, das Futter mit einem warmen, feuchten Tuch zu reinigen und anschließend trocknen zu lassen. Zum Schluss eine dünne Schicht Creme oder Spray Hydrobloc® Zamberlan® auftragen.

Laufsohle
Die Laufsohlen müssen im Auge behalten werden. Nach einer Wanderung sollte unbedingt überprüft werden, ob Steine unter den Sohlen steckengeblieben sind und entfernt werden müssen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Stollen der Laufsohle keinen Schaden nehmen. Im Laufe der Zeit nützt sich die Sohle mit dem Gebrauch ab. Eine zu starke Abnutzung des Profils kann Ihre Sicherheit beeinträchtigen! Die meisten Modelle von Zamberlan® können deshalb neu besohlt werden.
Um die besohlbaren Modelle zu erkennen, besuchen Sie bitte die Website des Produktes und prüfen Sie, ob das entsprechende Logo vorhanden ist:

​​​​​​​


Schnürsenkel
Diese Teile halten normalerweise lange, können sich jedoch im Laufe der Zeit abnutzen und reißen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sie unter Kontrolle zu halten.
Es können andere als die von Zamberlan® angebotenen Schnürsenkel verwendet werden, allerdings erinnern wir daran, dass die GORE-TEX- Anforderungen erfüllt sein müssen, um die Wasserfestigkeit des Bergschuhs zu garantieren. Es ist ratsam, bei Ausflügen immer ein paar Ersatzschnürsenkel dabei zu haben, insbesondere in abgelegenen Gebieten. Zamberlan® bietet verschiedene Arten von Schnürsenkeln als Reserve an.
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt ZUBEHÖR auf der Website.

Einlegesohlen
Die EINLEGESOHLEN sind regelmäßig zu reinigen. Bei regelmäßiger Verwendung der Schuhe wäre es ratsam, sie alle 6 Monate oder mindestens einmal im Jahr zu wechseln.
Zamberlan® bietet verschiedene Arten von Schuheinlagen als Ersatz an. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt ZUBEHÖR auf der Website.